Ausgangsbasis

Im Wettbewerb zur konzerneigenen IT hatten externe IT-Beratungsfirmen in den vergangenen Jahren zunehmend Projekte bei den Gesellschaften eines internationalen Grosskonzerns gewinnen können.

Gründe, Umfang und beteiligte Unternehmen waren beim internen IT- Dienstleister nur teilweise bekannt. Um die Zielvorgaben des Konzerns erfüllen zu können, mussten Marktanteile zurückgewonnen werden.

Zielsetzung

CORIVUS sollte für das Top-Management eine Strategie entwickeln, auf deren Basis die Stärkung der eigenen, internen Marktpositionierung erreicht werden kann. Gleichzeitig sollte diese Strategie mit den strategischen Vorgaben des Konzerns konform sein.

Lösung

Grundlage für die Strategieentwicklung war die Schaffung von Transparenz durch Erarbeitung einer Wettbewerberanalyse.

Aus Kundenbefragungen erarbeitete CORIVUS Profile für jeden Wettbewerber hinsichtlich

  • Stärken und Schwächen
  • Dienstleistungsportfolio
  • Kompetenzeinschätzung
  • Marktpotenzial

Der Kundenbeurteilung über das eigene Unternehmen und der Anforderungen an das Dienstleistungsportfolio wurde zusätzlich eine Selbsteinschätzung durch die eigenen Mitarbeiter gegenübergestellt.

Resultate

Die Ergebnisse der CORIVUS Untersuchung bildeten die Basis für den Aufbau eines Competitive Intelligence Systems.

Durch systematische Sammlung und Auswertung von Informationen über Wettbewerber, Dienstleistungen, Markt- und Branchenentwicklungen, neue Technologien sowie Kundenerwartungen wurde eine wichtige Informationsbasis zur Unternehmenssteuerung geschaffen.

Die Ergebnisse bildeten darüber hinaus eine wesentliche Entscheidungsgrundlage für die Ausrichtung der Personalentwicklung.